Warum juckt es nach dem Baden in Fliessgewässern ab und zu?

Zurück zur Übersicht

Vor allem im Hochsommer kann nach dem Baden in Seen, Flüssen oder Weihern ein juckender Hautausschlag auftreten. Hervorgerufen wird die sogenannte Badedermatitis durch Zerkarien (Larven von Saugwürmern). Diese befallen Wasservögel, können aber irrtümlicherweise auch in die Haut des Menschen eindringen.

Der Ausschlag wird von heftigem Juckreiz begleitet und heilt in der Regel ohne weitere Folgen innerhalb weniger Wochen ab. Als einfache Verhaltensregel empfiehlt sich, einen längeren Aufenthalt im Uferbereich mit Wasservögeln zu vermeiden sowie sich nach dem Baden in natürlichen Gewässern gründlich zu duschen und abzutrocknen.

Zurück zur Übersicht