Was sind Aflatoxine?

Zurück zur Übersicht

Aflatoxine sind eine Gruppe von Schimmelpilzgiften (Mykotoxinen), welche vorwiegend von den beiden Schimmelpilzen Aspergillus flavus (Namensgebung) und Aspergillus parasiticus gebildet werden. Bei ungünstigen Erntebedingungen aber auch bei unzureichenden Lagerbedingungen führen diese Pilze häufig zu einer Kontamination von Lebensmitteln mit Aflatoxinen. Besonders betroffen sind Lebensmittel aus wärmeren Klimaregionen wie Erdnüsse, Pistazien Mandeln, Haselnüsse, Mais, Reis, Trockenfrüchte oder Gewürze.


Aflatoxine sind stark lebertoxisch und karzinogen (krebserregend). Akute Vergiftungen sind in industrialisierten Ländern nicht bekannt. Im Vordergrund steht die chronische Toxizität, d.h. die Gesundheitsgefährdung infolge der Aufnahme von Aflatoxinen über einen sehr langen Zeitraum. Aus diesem Grunde hat der Gesetzgeber für einzelne Lebensmittel und Produkte Höchstgehalte für Aflatoxine festgelegt.

Zurück zur Übersicht