Was muss ich bei der Planung eines grösseren Festanlasses meines Vereins beachten?

Zurück zur Übersicht

Sie sind die verantwortliche Person, die für ihren Verein einenVereinsanlass organisieren soll. Als verantwortliche Person haben sie zu gewährleisten, dass Vereinsmitglieder, die mit Lebensmitteln umgehen, entsprechend ihrer Tätigkeit überwacht und in Fragen der Lebensmittelhygiene angewiesen und geschult sind. Die unten aufgeführten Merkblätter unterstützen Sie dabei.

Einmaliger Anlass

Sie benötigen ein Alkoholabgabe-Patent, das Sie auf der Gemeinde lösen können. Einmalige Anlässe werden der Lebensmittelkontrolle durch die Gemeindebehörden gemeldet.

  • Das Merkblatt Verkauf von Lebensmitteln im Freien gibt Auskunft, was am Standverkauf wichtig ist. Es eignet sich aber auch für die Planung eines Vereinsanlasses.
  • Das Merkblatt Selbstkontrolle für Gewerbe-, Handels- und Verpflegungsbetriebe erklärt die Zusammenhänge der qualitätssichernden Massnahmen.
  • Das Merkblatt Vorgekochte Speisen gibt einige Tips für den sicheren Umgang mit vorgekochten Lebensmitteln.
  • Die Merkblätter «Salmonellen» und «Campylobacter» erklären die Gefahren dieser pathogenen Keime in Zusammenhang mit dem Umgang von Lebensmitteln.
  • Das Merkblatt zum Frittieren gibt Auskunft darüber wie vor, während und nach dem Frittieren mit Öl umzugehen ist.
  • Das Merkblatt Tipps zur Zubereitung von acrylamidarmen Pommes frites erklärt wie der Acrylamidgehalt im Frittiergut möglichst tief gehalten werden kann.
  • Die Stellen für Suchtprävention geben auf dem folgenden Merkblatt Auskunft über das Alkohlabgabeverbot an Jugendliche.

Mehrmalige Anlässe pro Jahr

Findet der Anlass mehrmals pro Jahr statt, muss er zusätzlich mittels des Meldeformulars für Lebensmittelbetriebe beim Kantonalen Labor Zürich angemeldet werden:

Zurück zur Übersicht