Heimtiere im Restaurant?

Zurück zur Übersicht

Tiere dürfen grundsätzlich nicht in Räumen, in denen mit Lebensmitteln umgegangen wird, gehalten oder mitgeführt werden. Eine Ausnahme ist für Hunde vorgesehen, welche eine behinderte Person begleiten. Als weitere Ausnahme sind Hunde in der Begleitung des Gastes in Gasträumen von Gastgewerbebetrieben zulässig, sofern der Wirt dies erlaubt. Zudem sind Tiere erlaubt, die in Gästeräumen von Gastgewerbebetrieben so gehalten werden, dass kein Kontaminationsrisiko besteht, namentlich in Aquarien und in Terrarien.

Der Patentinhaber des Restaurants ist für die Hygiene nicht nur in der Küche, sondern auch in den Gasträumen verantwortlich. Er muss bestimmen, welche Regeln in seinem Betrieb gelten. Über das Mitführen von Hunden kann man geteilter Meinung sein. Auch gut gepflegte Vierbeiner können eine Quelle von unerwünschten Parasiten und Bakterien sein. Deshalb erlauben viele Gastwirtschaftsbetriebe ihren Gästen das Mitbringen von Hunden nicht. Diese Regeln sind zu respektieren.
 

Zurück zur Übersicht