Welche Angaben müssen Verkäufer von vorverpackten Lebensmitteln auf der Verpackung machen?

Zurück zur Übersicht

Vorverpackte Lebensmittel müssen bei der Abgabe an die Konsumenten mindestens in einer der drei schweizerischen Amtssprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch) beschriftet sein. Dabei sind Informationen zur Sachbezeichnung, den Zutaten, der Haltbarkeit, der Herkunft usw. zu machen. Sämtliche Angaben müssen der Wahrheit entsprechen und dürfen die Konsumenten nicht täuschen. Ein Beispiel für eine korrekte Deklaration findet sich in unserem Merkblatt zur Kennzeichnung vorverpackter Lebensmittel. Die Angaben müssen gut sichtbar und in leicht leserlicher Schrift aufgeführt werden. Dazu muss die Schriftgrösse des Kleinbuchstabens x (x-Höhe) mindestens 1.2 mm betragen (bei kleinen Packungen mindestens 0.9 mm) und Kontrast wie Farbwahl so gestaltet werden, dass die leichte Lesbarkeit gewährleistet ist.

Firmen können ihre Etiketten bei Bedarf durch ein Labor des Verbands Schweizer Laboratorien prüfen lassen, in Ausnahmefällen auch vom Kantonalen Labor Zürich.

Zurück zur Übersicht