Tattoo- und PMU-Studios neu meldepflichtig

30.08.2017 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Tattoo- und PMU-Stutios

Der Bund schreibt neu vor, dass sich jeder Betrieb, der Tätowierungen oder Permanent Make up anbietet, dies der zuständigen kantonalen Vollzugsbehörde zu melden hat.

Mit dem neuen Lebensmittelrecht, das seit dem 01.05.2017 in Kraft ist, gilt die Meldepflicht auch für jeden Betrieb, der Tätowierungen oder Permant Make up anbietet. PMU ist eine Sonderform der Tätowierung, bei der vor allem Augenbrauen oder Lippen betont und Narben kaschiert werden. Der Betriebsverantwortliche muss seine Tätigkeit mittels Formular für Betriebe im Kanton Zürich beim Kantonalen Labor Zürich melden. Das Meldeformular (pdf) ist auf dieser Homepage zu finden unter Lebensmittel > Meldeformular für Betriebe.


Hinweise zu den Tätowier- und PMU-Farben sowie weitere nützliche Informationen zum Thema finden Sie ebenfalls auf unserer Homepage unter Gebrauchsgegenstände > Tattoo und Permanent Make up.
 

Zurück zu Mitteilungen